Verein

Unser Verein



Es ist Freitagabend und es dröhnt und fetzt bis auf die Strasse hinaus beim Probenlokal in Nesslau. Die Lutere Gugger Obertoggenburg üben neue Stücke ein oder Verbessern noch die letzten Feinheiten für ihre Auftritte während der fünften Jahreszeit.

Vorgugger Chrigi (Christian) Forrer holt aus allen Registern das letzte heraus. Die 26 Mitglieder zwischen 14 und 56 Jahren sind hochmotiviert, die ir(r)en Toggenburger – so das diesjährige Motto – geben Ihr Bestes.

Geübt wird ab September jeden Freitagabend in Nesslau. Am schon traditionellen Probenwochenende anfangs November am Flumserberg können auch die Anfänger grosse Fortschritte erzielen. Auch die Kameradschaft wird nicht zu kurz kommen.

Im Jahre 2020 werden die Lutere Gugger ihr 40-jähriges Bestehen feiern. 1980 haben einige Nesslauer Gewerbler den Plan gehabt, die Fasnacht ins Obertoggenburg zu bringen. Sie haben die Lutere Gugger Obertoggenburg gegründet. Damals wie heute war das Ziel, die Fasnacht als Brauch zu fördern, gute Guggenmusik zu machen und die Kameradschaft zu pflegen.

2017 haben die Lutere Gugger Obertoggenburg an der Fasnacht etwas Neues ausprobiert. Die erste Lutere Night in Wildhaus war ein voller Erfolg. So wird auch in diesem Jahr am 23. Februar zum Monsterkonzert auf dem Dorfplatz und der anschliessenden Party im Mehrzweckgebäude Chuchitobel in Wildhaus eingeladen. Mit von der Partie sind neun Guggenmusiken. DJ Hänse sorgt für Gute Musik zwischendurch.

Motivierte Neumitglieder sind bei den Lutere Guggern herzlich willkommen. Auch der Besuch einer Schnupperprobe ist jederzeit möglich. Ausserhalb der fünften Jahreszeit wird es nicht still bei den Guggern. Neben der Vereinsreise stehen die Mitarbeit an den Jazztagen in Lichtensteig sowie weitere Aktivitäten wie Auftritte an Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten auf dem Programm.

(c) by Lutere Gugger Obertoggenburg